Nachhaltig bauen? – Mit einer Solaranlage in die Zukunft investieren!

Solaranlagen bieten die Möglichkeit, in Sonnenenergie zu investieren und damit Umweltressourcen und Geld zu sparen.

Wer sich für eine Solaranlage interessiert, kann zwischen einer Solarthermie und einer Photovoltaikanlage wählen.

Solarthermie-Anlagen sind für die reine Warmwasseraufbereitung gedacht – Die Sonnenenergie wird in Wärme umgewandelt. Photovoltaik-Anlagen dagegen produzieren Solarstrom, der im Haushalt oder zur Warmwasser-Erzeugung genutzt werden kann.

Wie funktioniert eine Photovoltaikanlage?

Einer der wichtigsten Bestandteile der Photovoltaikanlage ist die Solarzelle.

Eine Solarzelle besteht aus drei Schichten, die alle aus Silizium bestehen. Die obere Schicht wird mit Phosphoratomen angereichert, die untere mit Boratomen.

Wenn Sonnenlicht auf die Solarzelle trifft, fließen Bor-Elekronen durch die mittlere Schicht – die Grenzschicht. Auf der einen Seite sammeln sich die negativ geladenen Elektronen, auf der anderen Seite die positiv geladenen Protonen. So entsteht – ähnlich wie bei einer Batterie – ein Minus- und ein Pluspol.
Beim Schließen des Kreises zwischen Plus- und Minuspol fließt der sogenannte Gleichstrom. Der erzeugte Gleichstrom wird mithilfe des Wechselrichters zu Wechselstrom umgewandelt. Dank der Umwandlung kann der Wechselstrom direkt in das Stromnetz eingespeist werden.

Die Vorteile von Photovoltailk:

Ökonomische Vorteile

  • Strom für den eigenen Verbrauch
  • Unabhängigkeit von steigenden Strompreisen

Nicht verbrauchter Solarstrom kann mit Hilfe eines PV-Speichers eingespeichert und später verbraucht werden oder gegen eine Vergütung in das öffentliche Stromnetz eingespeist werden.

Ökologische Vorteile

  • Umweltfreundlichkeit
  • Geringe Freisetzung von CO2
  • Keine schädlichen Nebenprodukte wie Abgase oder Feinstaub

Technischer Fortschritt

Durch den technischen Fortschritt ist die Leistungsfähigkeit der Solarmodule in den letzten Jahren stark angestiegen. Die Sonneneinstrahlung kann dadurch noch effektiver genutzt werden.

Wartung der Solaranlage

Die Solarmodule sind wartungsfrei.
Dennoch sollten Sie Module, Leitungen und sonstige Komponenten der Anlage einmal im Jahr überprüfen und starke Verschmutzungen – wie Ablagerungen von Laub im Herbst – reinigen lassen.
So profitieren Sie lange von Ihrer Investition in die Zukunft.

Wir unterstützen Sie beim nachhaltigen Bauen und berücksichtigen Ihre individuellen Vorstellungen bei der Projektentwicklung und dem Projektmanagement. Sie haben weitere Fragen zum Einbau einer Solaranlage? Sprechen Sie uns gerne an.

Sie erreichen uns telefonisch unter der 02591 / 20693-0 oder über unser Kontaktformular.
Neppel Konzeptbau – Konzepte für Ein- und Mehrfamilienhäuser
Wir sind im gesamten Münsterland für Sie tätig: Lünen, Bergkamen, Kamen, Datteln, Olfen Selm, Haltern am See, Dülmen, Senden, Aschenberg, Ahlen und Hamm.